Natur erleben

Natur erleben kann man auf unserem Gelände in den verschiedenen Gartenbereichen, auf Wiesen, an den zwei Teichen, eigentlich überall.
Außerdem haben wir die Möglichkeit, im nahegelegenen Auenwald auf unserem Naturlernpfad auf Entdeckungstour zu gehen.
 

Um die Natur intensiv erleben und in sich aufnehmen zu können, brauchen wir scharfe Sinne. Hier einige Beispiele, wie wir unserer Sinne schulen können:

Natur kann man riechen!

  Die Nase ist besonders in unseren Kräutergarten gefordert. Jedes Kraut ist nicht nur an seinem Geschmack, sondern auch am Duft erkennbar.
Aber auch im Winter gibt es genug Möglichkeiten bei uns zu "schnuppern". Feine Nasen sind in der Lage, die einzelnen Bestandteile einer Teemischung auseinanderzuhalten. Es kommt auf einen Versuch an!
nach oben


Natur fühlen!

Feingefühl ist gefragt, wenn in unseren Tastkästen verschiedene Naturmaterialien unterschieden werden sollen.
Im Garten angebaute Früchte werden als leckere Kostproben angeboten -
das schmeckt!
 

Wie wichtig für uns das Sehen ist, merken wir deutlich, wenn wir mit verbundenen Augen ein Stück Weg zurücklegen.

Hört mal genau hin! Ist es wirklich so leicht, die verschiedenen Geräusche z. B. des Wassers, wie Regenprasseln, Bachplätschern oder die Klospülung, voneinander zu unterscheiden?

nach oben


Naturbeobachtungen

  zu verschiedenen Jahreszeiten sind für Jung und Alt interessant. Kinder erleben mit uns den Frühling, sie freuen sich in den warmen Sommermonaten über unsere Ferienangebote und ernten mit Begeisterung die Früchte des Herbstes. Natürlich gibt es auch im Winter viel Interessantes in der Natur zu entdecken: Tierspuren erkennen, Vögel beobachten und vieles mehr.

 
 
Erwachsene und Familien nutzen gern unsere Angebote zu Naturwanderungen, die unter verschiedenen Mottos stehen; mal sind es jahreszeitliche Schwerpunkte, mal speziell die Pilze oder die Stimmen unserer Vögel. Allerdings garantiert manchmal nur sehr frühes Aufstehen Naturerlebnisse besonderer Art!  


nach oben